Schwerhörigkeit erforschen

Forschungskooperation
mit Unispital Basel

 

Die schädigenden Einflüsse für unser Gehör wie Lärm, Medikamente, Alter usw. sind hinlänglich bekannt. Weniger bekannt sind die molekularen Vorgänge im Innenohr nach dessen Schädigung. Der Schwerhörigen-Verein Nordwestschweiz unterstützt deshalb ein Forschungsprojekt des Universitätsspitals Basel. Ziel dieses Projekts: Dank der vertieften Kenntnis der molekularen Vorgänge im Innenohr sollen neue prophylaktische Methoden zur Verhinderung eines Innen- ohrschadens aufgrund schädigender Einflüsse entwickelt werden. 

 

Hören Sie mal!